vsf

Wir feiern: 25 Jahre die Radgeber am 25. Mai 2024

#
#

Eine Auswahl aus unserem Sortiment

PINO 21

Tandem. Kindertaxi. Transportrad.

Das PINO ALLROUND ist die Basis fürs Radfahren zu zweit und geeignet für alles, was von A nach B muss.

Als Tandem vermeidet das PINO den Fehler vieler seiner Kollegen: Der/die Hintensitzende sieht nichts. Die Liegesitz-Sattel-Kombination sorgt für ein intensives Gemeinschaftserlebnis, bei dem die Kommunikation ohne laut zu werden funktioniert. Der Panoramablick ist hinten wie vorne gegeben und für Reisegepäck bleibt auch noch eine Menge Platz. So steht das PINO für enormen Komfort und hohen Fahrspaß.

Durch einen Umbau von kaum fünf Minuten wird aus dem Tandem ein Kindertransporter. Dazu braucht es das Kindertretlager als Zubehör, das blitzschnell auf dem Vorderbau anzubringen ist.

Mit der PORTER BAG verwandelt sich das PINO in ein Cargobike. Der Großeinkauf kann kommen.

SENGO PMAX

Draußen zuhause.

Weg von befestigten Straßen, abbiegen auf Forst-, Feld- und Schotterwege. Soll es absolut geländegängig sein? Da können wir Ihnen das SENGO PMAX E-MTB ans Herz legen.

Kaum 20 kg bringt dieses alltagstaugliche Bike auf die Waage. Das E-Hardtail ist geeignet für ausgedehnte Touren. Dabei darf es auch mal kräftig bergauf oder downhill gehen. Die Akku-Kapazität ist bis 1125Wh erweiterbar. Übrigens auch mit der elektronischen Nabenschaltung Rohloff E14 und dem Riemenantrieb von Gates erhältlich!

Ab 19,8 kg.

INISSIO Trekking

Schwere Wege willkommen.

Eine Variante des INISSIO GRAVEL ist dieses Trekkingrad, das auf unebenes Gelände regelrecht abfährt: Mit dem superleichten Bike fliegt man einfach darüber hinweg. 40mm breite Reifen mit viel Grip sorgen aber für ordentlich Bodenhaftung. Die Carbonfasern maximieren die Steife des Rahmens, der alle Schläge auffängt, und bieten hohen Sitzkomfort. Viele praktische Anbauteile stehen optional zur Verfügung.

Der gerade Lenker macht das Fahrerlebnis unmittelbar. Das kann man in Feld, Wald und bergigem Gelände haben, aber auch auf abenteuerlichen längeren Reisen.

Auf vielen Wegen zuhause. 

 

 

 

S10 Adventure

i:SY goes Abenteuer.

Erstmals mit Federgabel und Grobstollenreifen, wagt sich i:SY nun auch ins Gelände. Das S 10 ADVENTURE nutzt zur Kraftübertragung in der einfachen Version noch die klassische Kette.So spürt man die 85Nm des kleinen Powerpakets ganz direkt. In der Variante des S10 arbeitet die 10-Gang-Schaltung Tiagra von Shimano, im etwas komfortableren E5 die Fünf-Gang-Schaltung NEXUS. Hier gibt es dann auch bereits einen Zahnriemen.

Das Smart System von Bosch führt in die digitale E-Bike-Welt und vernetzt Display, Bedieneinheit und Motor per ebike Flow App mit dem Smartphone. Wie jedes i:SY überzeugt das S10 mit serienübergreifenden Ausstattungselementen. Der Speedlifter Twist erlaubt neben Höhenverstellung auch das horizontale Drehen des Lenkers um 90 Grad. Zudem lassen sich die Pedale - wie bei allen i:SYs - mit einem Klick einklappen.

Raus damit. In die Natur. In die Freiheit.

Video: i:SY - Ride it! Love it!

i:SY - Ride it! Love it! | Episode #5

Load 75

Noch mehr Raum für die Freiheit.

Das LOAD 75 ist nur ein paar Zentimeter länger als seine Geschwister, bietet aber bis zu 50% mehr Stauraum. Und die Varianten des Aufbaus sind groß: Es haben bis zu drei Kinder Platz, UXH eine offene Ladewanne oder eine geschlossene Box. Auf den optional montierten Heckgepäckträger lässt sich noch mehr laden. Die Größe des Rahmens bleibt immer gleich - die Möglichkeiten der Nutzens sind dagegen vielfältig.

Herausragend, wie immer bei Riese & Müller, die Federung: Bei 200 kg zulässigem Gesamtgewicht sicher kein Fehler, wenn man sich hier fast wie auf einem guten Mountainbike fühlt. 

Auch optisch setzt das LOAD ein echtes Ausrufezeichen. Fahren Sie einfach mal Probe. Wir haben das LOAD und die gängigen Alternativen da.

 

 

 

 

Gekko 26

Das Einsteigermodell.

Manchmal ist der wahre Fortschritt ein Schritt zurück. Die Entwickler von hp Velotechnik setzen beim GEKKO 26 auf das Prinzip Einfachheit. Standard sind 24 Gänge, hydraulische Scheibenbremsen und Reifen von Schwalbe. Nur das Faltgelenk fehlt, um das Trike ganz klein zu machen. Immerhin lässt sich der Sitz umklappen; der Rahmen ist auf die Größe von Fahrer/in einstellbar. Die Starrheit des Rahmens bringt eine Zuladung bis 150 kg. Geblieben ist die Fahrdynamik, die von den lenkbaren Vorderrädern kommt.

Ein kompaktes Paket, das um viele Extras erweitert werden kann. So kommt es zu einem Basispreis ab 2000 Euro: Ein attraktives Angebot für alle, die mit einem schmalen Budget kalkulieren müssen, auf die einzigartige Fahrerfahrung eines Liegerads aber nicht verzichten wollen.